Sie sind hier: Die Projekte / Trichterbecher NW-Deutschland / Literatur
Voraussetzungen, Struktur und Folgen von Siedlung und Landnutzung zur Zeit der Trichterbecher- und Einzelgrabkultur in Nordwestdeutschland

Literatur

Aust, H., 1982: Die Vor- und Fruhgeschichte des Landkreises Cuxhaven. Teil 1, Altkreis Wesermunde. Unpublizierte Dissertation Universität Hamburg.

Behre, K.-E., 2001: Umwelt und Wirtschaftsweisen in Norddeutschland während der Trichter­becherzeit. In: R. Kelm (Hrsg.), Zurück zur Steinzeitlandschaft. Albersdorfer Forschungen zur Archäologie und Umweltgeschichte 2, 27-38. Heide.

Behre, K.-E., 2005: Die Einengung des neolithischen Siedlungsraumes in Nordwestdeutschland durch klimabedingte Faktoren: Meeresspiegelanstieg und großflächige Ausbreitung von Mooren. In: D. Gronenborn (Hrsg.), Klimaveränderung und Kulturwandel in neolithischen Gesellschaften Mitteleuropas, 6700-2200 v. Chr. RGZM-Tagungen 1, 209-220. Mainz.

Behre, K.-E., 2008: Landschaftsgeschichte Norddeutschlands. Umwelt und Siedlung von der Steinzeit bis zur Gegenwart. Neumünster.

Behre, K.-E., u. Kučan, D., 1994: Die Geschichte der Kulturlandschaft und des Ackerbaus in der Siedlungskammer Flögeln, Niedersachsen, seit der Jungsteinzeit. Probleme der Küstenforschung im südlichen Nordseegebiet 21. Oldenburg.

Brüggler, M., 2000: unpublizierter Grabungsbericht, Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege Stützpunkt Oldenburg.

Deichmüller, J., 1969: Ein neolithisches Flachgrab bei Lavenstedt, Kr. Bremervörde. Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschichte 38, 115–119.

 

Eckert, J., 2001: Großenkneten, FStNr. 461, Gde. Großenkneten, Ldkr. Oldenburg. Oldenburger Jahrbuch 242.

Fansa, M., 2000: Großsteingräber zwischen Weser und Ems. Archäologische Mitteilungen aus Nordwestdeutschland, Beiheft 33. Oldenburg.

Gerken, K., 2010: Fundchronik 2008–2009, Lavenstedt FStNr.178, Gde. Selsingen. Archäologische Berichte des Landkreises Rotenburg (Wümme) 16, 238–246.

Jöns, H., u. Mennenga, M., 2012: Voraussetzungen, Struktur und Folgen von Siedlung und Landnutzung zur Zeit der Trichterbecher- und Einzelgrabkultur in Nordwestdeutschland Nachrichten des Marschenrates zur Förderung der Forschung im Küstengebiet der Nordsee 49, 58-59.

Kaltofen, A., 1991: Trichterbecherzeitliche Hausgrundrisse bei Groß Berßen, Ldkr. Emsland. Archäologie in Deutschland 3, 50.

Kramer, A., Mennenga, M., Nösler, D., Jöns, H., Bittmann, F. 2012: Neolithic Land Use History in Northwestern Germany – First Results from an Interdisciplinary Research Project In: Hinz M, Müller J (Hrsg.) Siedlung, Grabenwerk, Großsteingrab. Studien zu Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt der Trichterbechergruppen im nördlichen Mitteleuropa. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 2, 317–336.

Kramer, A., Bittmann, F., Nösler, D. in Begutachtung: New insights in vegetation dynamics and settlement activities from the Hümmling (north-western Germany) during the Neolithic. Vegetation History and Archaeobotany.

Mennenga, M., Behrens, D., Hummel, A. u. Jöns, H., 2013: Ein neuer Hausgrundriss der Trichterbecher-Westgruppe aus Visbek (Lkr. Vechta). Archäologisches Korrepondenzblatt 43/4,2013, 499-507.

Mennenga M., Karle M., Brandt I., Kramer A., Jöns J., 2013: Neolithisches Erdwerk oder Gelifluktionsloben? Archäologische und geowissenschaftliche Forschungen an einem geomagnetischen Befund aus Holzhausen, Ldkr. Oldenburg. Journal of Neolithic Archaeology 15, 2013, 1–11

Nösler, D., Kramer, A., Jöns, H., Gerken, K., Bittmann, F. 2011: Aktuelle Forschungen zur Besiedlung und Landnutzung zur Zeit der Trichterbecher- und Einzelgrabkultur in Nordwestdeutschland – ein Vorbericht zum DFG-SPP. Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschichte 80, 23–45.

Petzelberger, B.E.M., Behre, K.-E., Geyh, M.A. 1999: Beginn der Hochmoorentwicklung und Ausbreitung der Hochmoore in Nordwestdeutschland – Erste Ergebnisse eines neuen Projekts. Telma 29, 21–38.

Schirnig, H. (Hrsg.), 1979: Großsteingräber in Niedersachsen. Veröffentlichungen der urgeschicht­lichen Sammlungen des Landesmuseums zu Hannover, Begleitschriften zu Ausstellungen 24. Hildesheim.

Sprockhoff, E., 1975: Atlas der Megalithgräber Deutschlands 3. Niedersachsen – Westfalen. Aus dem Nachlaß herausgegeben von Gerhard Körner. Text- und Tafelband. Bonn.

Sprockhoff, E., u. Siebs, B. E., 1957: Die Großsteingräber des Elb-Weser-Winkels. Bremerhaven.

Tempel, W.-D., 1984: Landkreis Rotenburg (Wümme). Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland 4 (Stuttgart).

Zimmermann, W. H., 2000: Die trichterbecherzeitlichen Häuser von Flögeln-Eekhöltjen im nörd­lichen Elbe-Weser-Gebiet. In: R. Kelm (Hrsg.), Vom Pfostenloch zum Steinzeithaus. Archäo­logische Forschung und Rekonstruktion jungsteinzeitlicher Haus- und Siedlungsbefunde im nord­westlichen Mitteleuropa. Albersdorfer Forschungen zur Archäologie und Umweltgeschichte [1], 111-115. Heide.

Zimmermann, W. H., 2008: Phosphate mapping of a Funnel Beaker Culture house from Flögeln-Eekhöltjen, district of Cuxhaven, Lower Saxony. In: H. Fokkens, B. J. Coles, A. van Gijn, J. P. Kleijne, H. H. Ponjee u. C. G. Slappendel (Hrsg.), Between Foraging and Farming. Papers pre­sented to Leendert Louwe Kooijmans. Analecta Praehistorica Leidensia 40, 123-129. Leiden.