Sie sind hier: Die Projekte / Koordination / Kooperationspartner
Koordination

Dr. Martin Furholt

Dr. Martin Furholt

Institut für Ur- und Frühgeschichte
Christian-Albrechts Universität zu Kiel

Johanna-Mestorf Strasse 2-6

24118 Kiel

Tel. 0049 (0) 431 880 3798

martin.furholt@ufg.uni-kiel.de

 

Schriftenverzeichnis

          Stand 09/2011

Monographien:

2003

Martin Furholt, Die absolutchronologische Datierung der Schnurkeramik in Mitteleuropa und Südskandinavien. Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 101 (Bonn 2003).

2009

Martin Furholt, Die nördlichen Badener Keramikstile im Kontext des mitteleuropäischen Spätneolithikums (3650-2900 v. Chr). Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa Bd. 3 (Bonn 2009).

 

Herausgeberschaft:

2008

Martin Furholt/Marzena Szmyt und Albert Zastawny (Hrsg.), The Baden Complex and the Outside World. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa Bd. 4 (Bonn 2008).

2010

Martin Furholt/Friedrich Lüth/Johannes Müller/Chris Scarre (Eds.), Megaliths and Identities. Papers delivered at the third European Megalithic Studies Group Meeting 13th - 15th of May 2010 at Kiel University, Germany. www.jungsteinsite.de

Gedruckte Ausgabe: im Dr. als: Frühe Monumentalität und Soziale Differenzierung 1 (Bonn 2011) .

in Vorb.

Martin Furholt, Martin Hinz, Doris Mischka (Eds.), 'As time goes by' Monuments, Landscapes and the temporal Perspective. Proceedings of the Open Workshop 14th - 18th of March, 2011 in Kiel: Socio-environmental dynamics over the last 12.000 years: the creation of landscapes II (Bonn i. pr.).

 

Online-Datenbank:

2003

Martin Furholt/Johannes Müller/Dirk Raetzel-Fabian/Christoph Rinne/Hans-Peter Wotzka, RADON – Radiokarbondaten online. Datenbank mitteleuropäischer 14C-Daten für das Neolithikum und die frühe Bronzezeit. In: www.jungsteinsite.de.

 

Aufsätze:

2003

Martin Furholt, Ausbreitung neuer Machtsymbole. Archäologie in Deutschland 5/2003, 24-25.

Martin Furholt, Absolutchronologie und die Entstehung der Schnurkeramik. In: www.jungsteinsite.de Artikel vom 16. Dezember 2003.

2004

Martin Furholt, Entstehungsprozesse der Schnurkeramik und das Konzept eines Einheitshorizontes. Archäologisches Korrespondenzblatt 34, 2004, 479-498.

2006

Dirk Raetzel-Fabian/Martin Furholt, Frühbadener Elemente im Neolithikum Mitteldeutschlands: »Die Schöninger Gruppe«. Archäologisches Korrespondenzblatt 36, 2006, 347-358.

Martin Furholt/Jan Machnik, Iwanowice Babia Góra I and the Settlements with Baden Ceramics in Little Poland: Questions Concerning their Duration. Sprawozdania Archeologiczne 58, 2006, 325-354.

2007

Martin Furholt, Die nördlichen Badener Keramikstile im Kontext des mitteleuropäischen Spätneolithikums (3650-2900 v. Chr.), Dissertation Kiel 2006 (Zusammenfassung). Archäologische Informationen 29, 2006 (2007), 235-242.

2008

Martin Furholt, Pottery, Cultures and People? The European Baden material re-examined. Antiquity 82, 4, 2008, 614-628.

Martin Furholt, Die Zlota-Gruppe in Kleinpolen: Ein Beispiel für die Transformation eines Zeichensystems? Germania 86,1, 2008, 1-28.

Martin Furholt, Erscheinungen asynchroner kultureller Entwicklung am Übergang vom Spät- zum Endneolithikum in Mitteleuropa. Eine Untersuchung der Siedlungsfunde mit Schnurkeramik. In: W. Dörfler/ J. Müller (Hrsg.), Umwelt-Wirtschaft-Siedlungen im dritten vorchristlichen Jahrtausend. Offa-Bücher Band 84 (Neumünster 2008), 9-34.

Martin Furholt/Philipp Stockhammer, Wenn stumme Dinge sprechen sollen. Gedanken zu semiotischen Ansätzen in der Archäologie. In: M. Butter/ R. Grundmann/ Chr. Sanchez (Hrsg.), Zeichen der Zeit. Interdisziplinäre Perspektiven zur Semiotik. (Frankfurt am Main, Berlin u. a. 2008), 59-71.

Martin Furholt, Culture History beyond Cultures: The Case of the Baden Complex. In: Martin Furholt/Marzena Szmyt/Albert Zastawny, The Baden Complex and the Outside World. Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa Bd. 4 (Bonn 2008), 13-24 .

2009

Martin Furholt, Quantifying Spatial Similarity Patterns in Material Culture: The Baden Complex in a Polythetic culture model." 26 Sep. 2009. Aegeo-Balkan Prehistory. www.aegeobalkanprehistory.net/article.php (28 Sep. 2009).

2010

Martin Furholt, A Virtual and a Practiced Neolithic? Material Culture Symbolism, Monumentality and Identities in the Western Baltic Region. In: Martin Furholt/Friedrich Lüth/Johannes Müller/Chris Scarre (Eds.), Megaliths and Identities. Papers delivered at the third European Megalithic Studies Group Meeting 13th - 15th of May 2010 at Kiel University, Germany. www.jungsteinsite.de Artikel vom 17. September 2010.

Barbara Fritsch/Martin Furholt/Martin Hinz/Luise Lorenz/Hildegard Nelson/Georg Schafferer/Sara Schiesberg/Karl-Göran Sjögren, Dichtezentren und lokale Gruppierungen - Eine Karte zu den Großsteingräbern Mittel- und Nordeuropas. www.jungsteinsite.de Artikel vom 20. Oktober 2010.

Johannes Müller/Jan Piet Brozio/Denis Demnick/Hauke Dibbern/Barbara Fritsch/Martin Furholt/Franziska Hage/Martin Hinz/Luise Lorenz/Doris Mischka/Christoph Rinne, Periodisierung der Trichterbecher-Gesellschaften. Ein Arbeitsentwurf. www.jungsteinsite.de Artikel vom 26. Oktober 2010.

Martin Furholt/Doris Mischka/Knut Rassmann/Georg Schafferer, MegaForm - Ein Formalisierungssystem für die Analyse monumentaler Baustrukturen des Neolithikums im nördlichen Mitteleuropa. www.jungsteinsite.de Artikel vom 25. November 2010.

2011

Martin Furholt, Entstehung der frühen Einzelgräber – Was geschah vor 4800 Jahren? Archäologie in Deutschland 2/2011, 30-31.

Martin Furholt, Materielle Kultur und räumliche Strukturen sozialer Identität im 4. und 3. Jahrtausend v. Chr. in Mitteleuropa. Eine methodische Skizze. In: S. Hansen/J. Müller (Hrsg.), Sozialarchäologische Perspektiven: Gesellschaftlicher Wandel 5000-1500 v. Chr. zwischen Atlantik und Kaukasus. Internationale Tagung in Kiel 15.–18. Oktober 2007 in Kiel. Archäologie in Eurasien 24 (Berlin 2011) 243-267.

Martin Furholt, Polythetic Classification and Measures of Similarity in Material Culture. A Quantitative Approach to Baden Complex Material. Analecta Archaeologica Ressoviensis 4, 2009 (2011) 225-263.

Im Druck:

Martin Furholt, Zeichensysteme nach der Sesshaftwerdung: Keramik als Symbolträger und Vermittler sozialen Wandels im ägäischen Früh- und Mittelneolithikum. Eurasia Antiqua 18, 2012 (Accepted).

Martin Furholt, Die Datierung der Höhensiedlung Hlinsko im Kontext der Boleráz-Gruppe Mährens. In: L. Šebela/ J. Pavelčik (Hrsg.), Výšinná osada lidu badenské kultury v Hlinsku u Lipníka nad Bečvou, Spisy Archeologického ústavu AV ČR Brno 32. Brno.

Martin Furholt, Neue Grabungen auf dem Sonntagsfeld bei Halberstadt. Archäologie in Sachsen-Anhalt.

Martin Furholt, Abseits des Weges - Prospektion und Ausgrabung in Kundruci. In: Johannes Müller/Knut Rassmann (Hrsg.): Okolište I. Untersuchung einer spätneolithischen Siedlungskammer in Zentralbosnien (Bonn i. Dr.).

Martin Furholt/Johannes Müller, The earliest monuments in Europe – Architecture and social structures (5000-3000 BC). In: Martin Furholt/Friedrich Lüth/Johannes Müller (Hrsg.): Megaliths and Identities. Early Monuments and Neolithic Societies from the Atlantic to the Baltic. 3rd European Megalithic Studies Group Meeting 13th – 15th of May 2010 at Kiel University. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 1 (Bonn 2011 – i. Dr.) 15-32.

Martin Furholt, Monuments and Durable Landscapes in the Neolithic of Southern Scandinavia and Northern Central Europe: In: Martin Furholt/Martin Hinz/Doris Mischka (Eds.), 'As time goes by' Monuments, Landscapes and the temporal Perspective. Proceedings of the Open Workshop 14th - 18th of March, 2011 in Kiel: Socio-environmental dynamics over the last 12.000 years: the creation of landscapes II (Bonn i. pr.).

Martin Furholt, Kundruci: Development of Social Space in a Late Neolithic Tell-Settlement in Central Bosnia. In: Robert Hofmann/Fevzi-Kemal Moetz/Johannes Müller (Hrsg.), Tells: Social and Environmental Space. Proceedings of the Open Workshop 14th - 18th of March, 2011 in Kiel: Socio-environmental dynamics over the last 12.000 years: the creation of landscapes II (Bonn i. pr.).

Rezensionen:

Rezension zu Eva Hübner, Jungneolithische Gräber auf der Jütischen Halbinsel (Kopenhagen 2005) Offa 2006/07.

 

 

 

 

Vita

Kurzvita

 

seit 2011 

2009-2011

 

Assistent am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität Kiel

Koordination des SPP 1400 an der Universität Kiel

2007-2008

Einjähriges Reisestipendium des DAI

2007

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kiel

2006

Tätigkeit für das Landesamt für Archäologie Sachsen-Anhalt

Fortbildungsstipendium des DAI

Promotion in Kiel

2004-2006

Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes für dasselbe Projekt

2003-2004

DAAD-Auslandstipendium für das Dissertationsprojekt „Die nördlichen Badener Keramikstile“

2003

Magister in Bamberg mit der Studie: Die Absolutchronologische Datierung der Schnurkeramik in Mitteleuropa und Südskandinavien

2000-2001

Auslandsstipendium des DAAD in Aarhus, Dänemark

ab 1997

Studium der Ur- und Frühgeschichte in Berlin, Kiel, Erlangen und Bamberg

Bettina Schulz Paulsson, M.A.

Institut für Ur- und Frühgeschichte

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

24098 Kiel